Vortrag zum Thema Depression & Fremdgefühle

Das ist ein Mitschnitt zum Online-Vortrag vom 21. April 2021.

„The Alien in you – das Fremde in dir“, so hieß 2018 mein allererster Workshop. Es war eine Symbiose aus dem japanischen Tanztheater Butoh und der systemischen Arbeit. Wir wollten dem Fremden in uns physischen Ausdruck verleihen, ihm Form geben. Halt geben.

3 Jahre später ergreift mich dieses Thema immer noch mit großer Faszination. Wenngleich das Fremde in mir nicht nur Freude beschert, sondern auch viele Momente der Haltlosigkeit, Verwirrtheit und daraus resultierender Depression. Durch die Gestalttherapie und die systemische Arbeit habe ich nicht nur verstanden, DASS wir viele Fremdemotionen in uns aufnehmen sondern vor allem, wie ich diese in einer gesunden Art und Weise transformieren kann.

Depression kann viele Auslöser haben. In diesem Vortrag soll es speziell darum gehen, wie Gefühle und ganze Identitäten, die wir entweder von unseren Ahnen oder auch von Personen im Alltag übernommen haben, zu depressiven Verhaltensmustern führen und wie wir damit konstruktiv umgehen können. Fühlst du dich oft haltlos, verwirrt, träge, hast kein gutes Empfinden dafür, was „deins“ ist? Hast du Schwierigkeiten damit, Grenzen zu ziehen?
Dann könnte dieser Beitrag interessant für dich sein.

Vortrag zum Thema Depression & Fremdgefühle

Das ist ein Mitschnitt zum Online-Vortrag vom 21. April 2021.

„The Alien in you – das Fremde in dir“, so hieß 2018 mein allererster Workshop. Es war eine Symbiose aus dem japanischen Tanztheater Butoh und der systemischen Arbeit. Wir wollten dem Fremden in uns physischen Ausdruck verleihen, ihm Form geben. Halt geben.

3 Jahre später ergreift mich dieses Thema immer noch mit großer Faszination. Wenngleich das Fremde in mir nicht nur Freude beschert, sondern auch viele Momente der Haltlosigkeit, Verwirrtheit und daraus resultierender Depression. Durch die Gestalttherapie und die systemische Arbeit habe ich nicht nur verstanden, DASS wir viele Fremdemotionen in uns aufnehmen sondern vor allem, wie ich diese in einer gesunden Art und Weise transformieren kann.

Depression kann viele Auslöser haben. In diesem Vortrag soll es speziell darum gehen, wie Gefühle und ganze Identitäten, die wir entweder von unseren Ahnen oder auch von Personen im Alltag übernommen haben, zu depressiven Verhaltensmustern führen und wie wir damit konstruktiv umgehen können. Fühlst du dich oft haltlos, verwirrt, träge, hast kein gutes Empfinden dafür, was „deins“ ist? Hast du Schwierigkeiten damit, Grenzen zu ziehen?
Dann könnte dieser Beitrag interessant für dich sein.

Vortrag vom 21.4.21 „Depression & Fremdgefühle“