Vom Nein zum Ja – die Transformationskraft der Wut

15.-16. Januar (ausgebucht, nur noch Warteliste)

13.-14. Mai (noch Plätze frei)

10-18 Uhr in den wunderschönen Räumen der „Senfbude“, Albrechtshainer Str. 28a, Leipzig

Ein tiefgreifendes Seminar zur Emotion WUT, mit Instrumenten der Gestalttherapie, der systemischen Arbeit und kreativen Elementen aus Malerei, Theater, Audruckskunst.

Wie kann Wut heilend sein?

Wenn du wütend bist, trennst du dich von deiner Umwelt ab; du signalisierst damit ein Nein oder ein Stopp. Du erkennst, was du NICHT willst. Oft brichst du dabei sogar den Kontakt mit dir selbst bzw. mit deinem Gegenüber ab.

Wie aber können wir auch in der Wut im Kontakt bleiben? Wie können wir uns abgrenzen und gleichzeitig in Verbindung bleiben, in der Liebe bleiben und dabei Neues entdecken?

Wir benötigen die Gleichzeitigkeit des JAs und des NEINs in uns, d.h. des kontraktiven und des expansiven Pols, wie es in der Gestalttherapie heißt. Und das ist der Schlüssel zu tiefer Transformation.

Wir zeigen dir die Türen, zu denen dieser Schlüssel passt – er wohnt uns allen von Beginn an inne.

Unsere Arbeit mit Wut

Vorab gesagt: Unverbundene Aggression und ins leere laufende Wutausbrüche werden bei uns keinen Raum bekommen. Hingegen unterstützen wir dich voll und ganz, deinen eigenen Zugang zu tief verbundener Wut zu finden.

Neben unserem vielschichtigen Feingefühl und sanfter Klarheit mit einer Prise Humor bildet die Haltung der Gestalttherapie den Grundtenor unserer Heilarbeit.

Diese sieht Ausdruck von Aggression und Wut als unerlässliche Phase innerhalb jedes Wachstumsprozesses.

Die Zeit für gesunde Wut ist JETZT! Um diesem Anspruch gerecht zu werden, müssen wir tiefer schauen – in uns und in unserem Familiensystem, oft auch weit in die vergangenen Generationen.

Welche Gefühle stecken unter deiner Wut? Drückst du sie aus, indem du sie gegen dich richtest und dich selbst sabotierst? Und ist sie überhaupt “nur” deine Wut, oder agierst du sie für jemanden immer wieder aus? Fühlt sie sich sogar wie eine Fremdenergie an, die du nie in den Griff bekommst? Und ist sie damit auch mit Scham verbunden?

Gemeinsam ergründen wir, welche Strategien du für deine Wut entwickelt hast, welche unterdrückte Wut-Themen du von deinen Ahnen übernommen hast und wie du sie zurückgeben kannst. Damit gelangst du zu deinem ganz individuellen und verbundenen Wut-Ausdruck und deiner Lebenskraft.

Wie in all unseren Seminaren arbeiten wir auch hier mit kreativen Werkzeugen aus Malerei, Theater, Fotografie & Co.

Wer wir sind

Wir sind Roberta Gado & Doris Reinholz, systemische und gestalttherapeutische Coaches und Lebensforscherinnen auf allen Ebenen.


Du hast noch Fragen oder Unsicherheiten, ob eine Teilnahme für dich stimmig ist? Kontaktiere uns gern!

Du willst auf jeden Fall dabei sein?
Hier gehts zur verbindlichen Anmeldung
zum Workshop vom 15. bis 16. Januar 2022

Hiermit stimme ich zu, dass meine Daten für den Newsletter verwendet werden dürfen.