„Boah, Leben!“

Interview mit Katharina Guhlmann zur Projektreihe „Was wäre, wenn wir dieses Corona-Ding als Chance ergreifen?“

Katharina ist freischaffende Musikerin, Violinpädagogin, Leserin im Morphischen Feld und Shiatsu Praktikerin. Zusammen sprechen wir darüber, wie sie die Pandemie persönlich wahrnimmt, als auch als Teil der Kulturbranche, die von der Krise sehr stark betroffen ist. Sie erzählt, dass sie Krisen immer wieder als sehr bereichernd erfährt und durch sie immer wieder an diese ganz speziellen Gnadenmomente in Kontakt kommt, in denen das Leben am stärksten zu spüren ist.

Mehr zu Katharina erfahrt ihr auf ihrer Website www.katharina-guhlmann.de.
Den Kurzfilm zum ihrem Projekt „Wie ist das mit der Improvisation?“ könnt ihr euch hier anschauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.